Easy-Peasy Puppentrage für Puppenmamas

Hallo ihr Lieben,

unsere Große ist ja ein totale Puppenmami. Und nicht selten werde ich von ihr belehrt, wie man richtig mit Babys umgeht. Am liebsten mag ich es, wenn Sie mir erklärt „Meine Babys schlafen schon alle“.

Da ich unsere Kleine immer gerne in der Trage oder im Tragetuch trage, war die einfache Schlussfolgerung für sie, dass Sie auch eine Trage für ihre Puppen benötigt. Da Sie erst zwei ist und somit noch keinen Knoten machen kann, musste eine einfache Lösung her. Ich habe ihr also eine Kreuztrage genäht. 

Hierzu muss man nur von der Schulter bis zu den Knien des Kindes messen und den Wert verdoppeln. Für die Breite habe ich ca. 30 cm verwendet. Danach habe ich die Trage im Stoffbruch genäht und anschließend umgedreht. Anschließend die beiden Enden verschließen und fertig! Das ganze benötigt man zweimal!

Die beiden Schläuche werden nun jeweils über eine Schulter gelegt und dann kann schon die Puppe darin Platz nehmen.
Ich wünsche euren Puppenmamas viele schöne Tragemomente!
Alles Liebe 

Eure Kleine Grechtlerin 

 

Meine erste Lieselotte ist fertig! 

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich euch ein Projekt virstellen, dass mir ganz besonders am Herzen liegt! Meine Kleine undich  dürfen seit einiger Zeit gemeinsam in die Spielgruppe gehen. Da wurde mir schlagartig bewusst, dass mein Baby nun mein Baby mehr ist!

Für den ersten Tag in der Spielgruppe musste natürlich gleich ein passender Rucksack her! Bei meiner Onlinesuche bin ich auf die Seite Liebling gekommen und habe hier das Freebook Lieselotte entdeckt!

DSC_2938

Lieselotte ist ein Kinderrucksack den man in zwei verschiedenen Größen und einigen Varianten machen kann! Das Freebook enthält eine tolle bebilderte Anleitung und die Schnittmuster! Die Anleitung ist sehr ausführlich und verständlich geschrieben und man kann Lieselotte auch mit wenig Näherfahrung nähen!

Da der Rucksack so schnell von der Nähmaschine gehüpft ist, habe ich gleich die große Version für meinen Neffen genäht. Hier habe ich eine Jungleversion gemacht mit einer kleinen Aplikation!

DSC_2964
Alles Liebe

eure Kleine Grechtlerin

Herbst am Spieß – Herbstbasteln mit Kindern

herbst

Hallo ihr Lieben,

bei uns ist nun eindeutig der Herbst eingezogen. Alle Pflanzen verfärben sich schön langsam und werfen ihr Gewand ab! Wir haben bei uns leider wieder sehr viel Nebel und eher wenig Sonnenschein. Wenn die Sonne scheint lieben wir lange Spaziergänge und hier werden immer sehr viele Materialien gesammelt.

Wir haben daher den Herbst zu uns reingeholt und haben „Herbst am Spieß“ gebastelt!

Ihr benötigt dazu folgendes:herbstbasteln2

Äpfel oder Manderinen

Herbstblätter in all den tollen Farben

Kastanien

Nüsse

Lampionblumen

Kastanienschalen

Spieß

Bohrer

So geht es:

Zuerst werden in die Nüsse und Kastanien Löcher gebohrt. Hier geht es natürlich besonders schnell mit einem Bohrer – alternativ kann man auch einen Korkenzieher verwenden. Den Spieß nun von unten in den Apfel (alternativ kann man auch sehr gut Manderinen verwenden) stechen. Der Spieß ist nun nach oben frei.

herbstbasteln1

Hier dürfen die Kinder nun alle gesammelten Herbstgegenstände auffädeln. Diese Tätigkeit ist natürlich vorallem für die Feinmotorik eine tolle Übung! Jeder Herbstspieß lässt sich so natürlich individuell gestalten.

herbstbasteln

Der Beitrag ist teil der Welovefamily.at – Blogparade! Hier findet ihr viele tolle Bastel und Spielideen für Kinder.

Viel Vergnügen beim Nachbasteln

Eure

Kleine Grechtlerin

Tutorial – eine Bärenmütze für ein Neugeborenes häkeln – Photo Prop

bärenmütze

Nach dem langen und ausgiebigen Sommer heuer hat uns der Herbst wieder. Da braucht man natürlich die passende Kopfbedeckung! Ich möchte Euch heute zeigen, wie ihr diese Mütze mit Bärenohren für Neugeborene selber machen könnt!

Ihr benötigt folgendes:

Wolle für Nadelstärke 6 – ca 100gr.

Häkelnadelstärke 6

Nähnadel

IMG_0518

Abkürzungen:

M Masche
fM feste Masche
LM Luftmasche
WlM Wendeluftmasche
kM Kettmasche
Stb Einfaches Stäbchen
hStb Halbes Stäbchen
Verd Verdoppeln
Abn Abnehmen

Die Mütze wird von Oben nach unten gearbeitet und gehört eher locker gehäkelt!

Mütze:

1. Runde:          Man fängt mit einem Magic Circle an und arbeitet 5 fM in den Magic circle(5fM)

2. Runde:          2 FM in jede Masche (10 fM)

3. Runde:          Jede zweite Masche verdoppeln (15 fM)

4. Runde:          Jede dritte Masche verdoppeln (20 fM)

5. Runde:          Jede vierte Masche verdoppeln (25 fM)

6.-12. Runde:    In jede Masche eine fM (25 fM)

13. Runde:        In jede Masche eine fM und die Runde mit einer kM abschließen!

Ohrenklappen (2x):

1. Reihe:    1 LM (zählt als erste fM) 10 fM 1 LM 1, wenden (11 fM)

2. Reihe:    fM in die nächsten 9 fM und 1 LM, wenden (10fM)

3. Reihe:    fM in die nächsten 8 fM und 1 LM, wenden (9fM)

4. Reihe:    fM in die nächsten 7 fM und 1 LM, wenden (8fM)

5. Reihe:   fM in die nächsten 6 fM und 1 LM, wenden (7fM)

6. Reihe:   fM in die nächsten 5 fM und 1 LM, wenden (6fM)

7. Reihe:   fM in die nächsten 4 fM und abschließen

Wiederholen für das zweite Ohr

Ohren (2x):

1. Reihe:   Man beginnt mit einem Magic Ring und arbeitet 5 fM in den Magic Ring (5)

2. Reihe:   jede fM verdoppeln (10)

3. Reihe:   jede zweite fM verdoppeln (15)

4. – 6. Reihe:  in jede fM eine fM arbeiten (15)

7. Reihe:   in jede fM eine fM arbeiten und abschließen. Einen ca. 50cm langen Faden zum Vernähen über lassen.

Für das zweite Ohr wiederholen!

Die beiden Ohren werden nun auf die Mütze genäht. Anschließend alle Fäden vernähen und bei den Ohrenklappen zwei geflochtene Bänder machen!

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr euch gerne melden!

Viel Spaß beim Nadelspiel!

Eure Kleine Grechtlerin

Die Anleitung findet ihr auch beim Creadienstag!

 

Dir gefällt meine Seite – folge mir auf Facebook!

Sonstiges:

Hinweis zu Urheberrechtsschutz:

Verkauf, Vervielfältigung, Tausch sowie Veröffentlichungen (inkl. Übersetzungen) der Anleitung (einschließlich Veröffentlichung im Internet) sowie Verkauf der fertigen Werkstücke im Internet sind untersagt. Der lokale Verkauf der fertigen Werkstücke (zBsp. In Läden, auf Märkten, etc.) ist strikt untersagt!

Do not translate or share this tutorial.